100 Tipps zum Abnehmen

Wege zur Idealfigur

15 fettverbrennende Lebensmittel mit negativen Kalorien

Nein, hier geht’s nicht darum, sich schlank zu hungern und so wenig wie möglich zu essen, oder um die neueste Crash-Diät. Aber trotzdem: Wenn du dir nicht abgewöhnen kannst, zwischen dem Mahlzeiten einen kleinen Snack zu naschen, dann versuche einfach etwas von der Liste dieser Lebensmitteln mit negativen Kalorien statt Chips oder einer Tafel Schokolade.

Negative Kalorien gibt’s natürlich genauso wenig wie Dan Browns Anti-Materie, aber der Begriff dient oft als plakativer Hinweis auf eine einfache Energierechnung: Der Körper verbrennt Fett, um diese Lebensmittel zu verarbeiten, und verbraucht dabei mehr Kalorien, als der Snack enthält. Zusätzlich stillen diese fettarmen Snacks den Hunger. Anders gesagt: Du kannst den ganzen Tag essen, ohne ein Kilo zuzunehmen.

Orange: Wie wär’s damit, jeden Tag eine Orange mit zur Arbeit zu nehmen und als zweites Frühstück oder zum Überbrücken des Leistungstiefs am Nachmittag zu essen? Eine Orange hat nur 45 Kalorien, da kannst du beruhigt die ganze Frucht auf ein Mal vernaschen.

Erdbeere: Erdbeeren sind süß, saftig und darum ein beliebtes Lebensmittel mit negativen Kalorien. Ein paar davon übers Morgenmüsli verstreut geben dem Stoffwechsel den Frische-Kick am Morgen. Ungezuckerte Erdbeeren haben rund 33 kcal pro 100g.

Mandarine: Die kleinen Zwillinge der Orangen sind ein weiteres Lebensmittel mit negativen Kalorien, das schmeckt und leicht zu transportieren ist. Zwei Mandarinen über den Tag verteilt stoppen den Drang, die Süßigkeitenlade zu plündern. Mandarinen haben rund 50 kcal pro 100g, das entspricht rund 25 Kalorien pro Stück.

Sellerie: Stangensellerie ist beliebt als Party-Snack, und wenn du das fette Dressing weg lässt, brauchst du dir keine Sorgen wegen Übergewicht machen. Sellerie enthält zwar Zucker und Salz, aber auch viele essenzielle Spurenelemente und ist schon daher wesentlich gesünder als gesalzenen Erdnüsse oder Kekse. Sellerie ist das Power-Gemüse unter den „Fettverbrennern“ mit seinen bloß 20 Kalorien pro 100 Gramm.

Apfel: Ein Klassiker, der dem Sprichwort nach sogar den Arzt ersetzen könnte. Äpfel sättigen langanhaltend und enthalten trotzdem nur 60 Kalorien pro 100 Gramm. Die im Apfel enthaltenen Pektine stärken das Bindegewebe, reinigen den Darm und helfen angeblich sogar, Cellulite zu bekämpfen.

Grapefruit: Ein halbe Grapefruit enthält nur 36 Kalorien, deckt dabei aber 78 Prozent des täglichen Bedarfs an Kalium. Grapefruits wird auch eine fettverbrennende Wirkung nachgesagt, wissenschaftliche Nachweise dafür findet man aber keine.

Karotte: Karotten sind nicht nur gut für die Augen, Babykarotten sind auch ein vitaminreicher Snack, der Stress im Büro vertreibt mit nur 29 kcal pro 100g. Der in frischen Karotten enthaltene Farbstoff Carotin wirkt als Antioxidans wie das in Rotwein enthaltene Resveratrol und beugt angeblich der Hautalterung vor.

Zucchini: Zuccini sind ein vielseitiges Gemüse mit Negativkalorien, das gebacken, gedämpft, gebraten oder auf viele andere Arten zubereitet werden kann. 15 Kalorien pro 100 Gramm sind kaum zu unterbieten. Am besten schmecken die jungen Zucchini unter 15 Zentimeter Länge, die größeren sind recht geschmacklos und können das kulinarische Interesse an Zucchini auf Jahre vertreiben.

Marille oder Aprikose: Marillen sind nährstoffreiche Vitaminbomben als kleiner süßer Happen zwischendurch. Am besten schmecken Marillen frisch gepflückt vom Baum an der Südseite des eigenen Hauses oder direkt vom Marillenbauern in der Wachau.

Blattsalat: Knackige Salatblätter sind ballaststoffreich und vitamin-haltig. Kombiniert mit einem kalorienarmen Dressing aus Orangensaft, Kren (Meerrettich) und appetitanregenden Kräutern erfrischt eine große Schüssel Salat an lauen Sommerabenden und hält den Stoffwechsel in Schwung.

Tomate: Der süß-herbe Geschmack reifer Rispentomaten lässt die wässrigen Gemüseimitationen vergangener Jahre endlich vergessen. Selbst die berüchtigten unreifen Holland-Tomaten ohne Farbe oder Geschmack sind aus den Regalen der Gemüsetheken verschwunden. Eine Tomate als Krönung eines Vollkornbrots mit Frischkäseaufstrich, garniert mit ein wenig frischgezupfter Gartenkresse, ist ein einfacher und kalorienarmer Genuss.

Gurke: Zusammen mit den Tomaten sind die Gurken eine der wasserreichsten Gemüsesorten. Frisch aus dem Garten in den Salat oder als pikante Essiggurken befriedigen sie den Gusto nach etwas Saurem und enthalten doch nur zwölf Kalorien pro 100 Gramm.

Wassermelonen: Im Sommer ist es ja fast Pflicht, Melonenstücke zum gemütlichen Frühstück am Balkon oder beim Sonnenbaden am Strand zu genießen. Mit nur 25 bis 30 Kalorien auf 100g sind Melonen wichtige Verbündete bei der Fettverbrennung.

Karfiol: Karfiol oder Blumenkohl hat im Rohzustand ca. 30 Kalorien. Als kurz blanchierte Zutat zu einem gemischten Salat bringt Karfiol Abwechslung in die vegetarische Küche. Mit seinem hohen Kaliumgehalt hält Karfiol zudem Bluthochdruck im Zaum. In gebräunten Butterbröseln kennt man Karfiol auch, dann aber mit gar nicht so erwünschten Auswirkungen auf die Idealfigur.

Kommentare

  1. fressack

    1

    Kleiner Irrtum: Blattsalate sind weder ballststoffhaltig noch vitaminhaltig.
    Einfach nur nutzloser Zellstoff.

  2. Lydia

    2

    Und was ist mit Birnen?

  3. Natalya

    3

    Du hast recht: Gemüse und Obst machen schlank – egal, ob man das jetzt als negative Kalorien bezeichnet oder etwas weniger reißerisch einfach als vernünftige Ernährung betrachtet.

    Außerdem schmeckt es einfach lecker!

  4. nadja

    4

    Hallo.
    ich habe eine frage
    also wenn ich jeden tag viele
    manderienen erdbeeren esse nehme ich automatisch ab?ohne sport zu machen?

  5. Blondy_x3

    5

    Hey,
    Zu deine Frage nadja, Du solltest natürlich Bewegungen machen das ist nicht nur vitalisierend sondern hilft dir auch beim erreichen deiner Abnehm-Ziele.
    Du könntest natürlich den ganzen Tag Erdbeeren und Mandarinen essen, du würdest würdest zwangsweise auch abnehmen, da dein Kalorienbedarf höher ist als das was du essen würdest. Jedoch wird die Abnahme nach 1-2 Wochen vorläufig stoppen weil dein Körper sich anpasst, da geht nur Bewegung.
    Bau deinen Sport einfach in deinen Tag mit ein, du musst ja nicht gleich Vereinssport machen :)

    Gina

  6. sherry

    6

    hallo
    kann man auch mit bananen abnehem oder sollte man die nicht bei einer diät essen ???

  7. ayumi

    7

    essen ist wichtig! Achte winfach darauf süßigkeiten zu reduzieren und weniger zusätzliches fett wie bratfett zu dir zu nehmen und vorallem führe deinem körper mehr nährstoffe zu die er braucht! Weißbrot genau wie schokolade nur noch wenn du wirklich gar nicht mehr wider stehn kannst!
    Kleiner tipp: verwende vanille parfum oder deo das reduziert deine lust auf schokolade! ;-D
    So und das allerwichtigste: bewegung und eiserne disziplin! Der mensch ist bekanntlich ein gewohnheitstier! Gewöhn dir eine gesunde lebensweise über langen zeitraum an und du nimmst praktisch von ganz alleine ab!

  8. thihi

    8

    obst macht dick! wegen dem fruchtzucker..
    nur gemüse essen!

  9. Steffi

    9

    Ich verstehe hier nicht ganz den Sinn weil ich sowieso fast nur obst und gemüse esse aber trotzdem zunehme !!^^ …. komisch ….. naja @ Blondy_x3 Keine Bananen essen !! Außer wenn du wirklich nicht mehr wiederstehen kanst dan höchstens mal eine halbe zum Frühstück !!

  10. Michelle

    10

    alles quatsch, solang man weniger als 2000 kalorien je Tag zu sich nimmt, nimmt man auch nicht zu egal was man isst.
    1800 kalorien je tag, sind jeden tag 200 kalorien abgenommen zB

  11. laura

    11

    so
    ich esse fast nur gemüse und obst und wen ich brot esse dan nur schwartzbrot ich geh ein mal die woche joggen ich nehm aber drotz dem nicht ab was lauft schief?

  12. Lisa

    12

    Also, wenn man als normale Frau 1800 kcal pro Tag zu sich nimmt, dann nimmt man höchstwahrscheinlich immer zu. Es sei denn, man ist Extremsportler. Mein Tagesbedarf liegt bei 1600 und ich esse 1200 kcal. Damit nimmt man ab! Seinen persönlichen kcal Bedarf kann man anhand vieler Angaben über Bewegung etc. im Internet bestimmen ;)

  13. Kristina

    13

    zu laura:
    du sagst du gehst einmal die woche joggen, ernährst dich gesund und nimmst trotzdem nicht ab?
    wie lange gehst du schon joggen? und evtl ist einmal die woche nicht genug…aber wichtig ist auch bein sport, dass man sich ab un zu mal wieder an seine grenzen bringt: zum beispiel zwischendurch mal ein paar sprints einlegen oder ab und zu mal ein paar kilometer mehr laufen als sonst- denn wie schon gesagt: “der mensch ist ein gewohnheitstier” so auch der körper- bei immer dem selben training ohne steigerung macht der stoffwechsel sogar das gegenteil- er wird nicht besser sondern schlechter – also ab und zu mal steigern und an seine grenzen gehen-das hält wirklich fit.
    wenn du sagst, du nimmst nich ab- sagst du das anhand des gewichtes? denn sportliche menschen haben meist mehr gewicht, dadurch, dass muskeln schwerer sind als fett…also kann man der waage nicht immer vertrauen ;)

    grüße v Kristina

  14. Harry

    14

    Sorry, aber der Artikel ist ganz schlecht recherchiert und die Lebensmittel haben auch keine Negativ-Kalorien. Ich bitte den Autor täglich 100 Orangen zu essen (sonst nichts anderes) und uns in einer Woche seinen Waschbrettbauch zu zeigen

  15. schönfeldt,caroline

    15

    Hey,
    Obst und Gemüse ist ja wohl sinnvoller als Pommes und Süßes, oder?Trotz allem: Sport treiben ist das A&O für gute Gesundheit, Durchhaltevermögen, Ausdauer und Kraft. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Sport treiben das Leben nicht nur verlängert, sondern auch besser ist. Man merkt dann ganz von selbst, was der Körper braucht, und dass das bestimmt nicht Pommes, Süßigkeiten, Alkohol oder viele Kohlehydrate sind, versteht sich von selbst.
    Wer regelmäßig Sport treibt hat ein anderes Körperbewusstsein, und ernährt sich auch anders als die keinen Sport treiben!
    C.

  16. Martin

    16

    Und was ist mit Big Mac?

  17. Hans

    17

    Abnehmen ist ganz einfach. Man muss eben täglich mehr Kalorien verbrennen als man zu sich nimmt.
    Das kann man erreichen mit:
    1. einfach weniger essen
    2. kalorienärmere Nahrungsmittel essen
    3. seine Aktivität erhöhen (z.B. mit Sport)

    Zu allererst sollte sich aber jedem bewusst werden, dass er zu dick ist, weil er für seine Aktivität zu viel isst, ganz egal, ob das Fastfood ist oder jeden Tag ein Korb voll Obst.

  18. jane

    18

    wer diesen Quatsch mit den 1600 kcal verbrauch geschrieben hat soll sich bitte zuerst nochmals informieren. Dein Grundumsatz liegt vielleicht bei 1600 kcal damit ist aber erstmal dein Überleben gesichert. Gelebt hast du aber noch nicht. Esst gesund und bewegt euch regelmässig am Abend keine Kohlenhydrate KEIN WEISSER ZUCKER UND KEIN SICH SELBER BESCHEISSEN. Disziplin muss sein.
    Anfressen tut mans sich auch selber dann kann mans auch selber wieder weg Hungern.
    Viel Spass und viel Gemüse

  19. Irina

    19

    Der Grund für Übergewicht liegt zwar an zuviel Kalorienaufnahme, das fatale ist aber, daß einmal in Fett umgesetze Kalorien eben nicht automatisch verbrannt werden, wenn man etwas weniger oder gesünder isst. Der Körper ist faul und holt sich die Energie erst einmal dort, wo sie einfach verfügbar ist, etwa aus in den Muskeln gespeicherten Kohlehydraten. Auch passt er sich recht schnell an weniger Kalorienzufuhr an. Clever gemacht, nur nicht an unsere heutige Ernährungssituation angepasst.

    Der einzige Weg, wirklich zuverlässig und dauerhaft abzunehmen ist, ob man mag oder nicht, Bewegung und Sport. Nur bei konstant erhöhtem Energiebedarf über einen gewissen Zeitraum beginnt der Körper die Fettpölsterchen anzugreifen. Mit 10-15 Minuten ist es da leider nicht getan, auch beim Joggen, denn in dieser kurzen Zeit verbrennt der Körper noch kein Fett. Lieber langsamer, aber länger…und mindestens 2x pro Woche sollen schon drin sein.

  20. misara

    20

    Hallo zusammen. Erstmals ich bin ein sport mensch. Ich habe vor 5 jahren angefangen zu joggen. Am anfang waren es schlappe 15 min und das jeden tag. Dann habe ich es gesteigert zu 30 min dann wieder weiter auf 1 std schluss endlich weiter au 1.5 std. Jeden. Tag habe ich 1.5 std lang gejoggt. Ich habe dann aufgehoert ab 17 uhr was zu mich zu nehmen. Inerhalb von 6 monaten habe ich 10 kg verloren. Spaeter begann ich meine lehre hatte viel stress und nahm wieder die 10 kg zu. Seit einem jahr trainiere ich jeden tag ins fitnessstudio habe mir selber ein ernaehrungsplan und trainingsplan erstellt und nehme kein fett zu mir ausser 1 g ab und zu und das sind 8 kcal. Ich wiege 66 kg auf 163 cm. Ich bin jetzt sehr stoltz weil muskel. Sind ja schwerer als fett. Darum fuehle ich mich sehr wohl. Und ich fahre 1 std lang inline skate sobald die sonne sich zeigt ob kalt oder warm. Ich wuensche alle diee abnehmen viel errfolg und zuerst solltet ihr herausfinden was eure koerper ertraegt und was nicht

    Viel spass

    Gruss
    Misara

  21. margarethe

    21

    Hallo zusammen!
    abnehmen; eine mahlzeit was du isst. TU EINFACH DIE HÄLFTE WEG: Habe dadurch
    20kilo in 3monaten abgenommen. Ganz einfach.
    gr. Margarethe

  22. Adriana

    22

    20 Kilo in 3 Monaten?? Ohne Sport? Du musst ja über 100 Kilo wiegen um 20 Kilo in so kurzer Zeit zu verlieren

  23. Lisa

    23

    Hallo an alle,

    ich denke ich weiß warum viele, die behaupten nur Gemüse und Obst zu essen und Sport zu treiben dennoch nicht abnehmen!

    Das Problem ist wenn ihr mit den Nahrungsmittel die Stoffwechsel zu sehr ankurbelt also es mit den Obst und Gemüse übertreibt, so schießt der Stoffwechsel durch die Decke und der Körper produziert Insulin und diese tut leider etwas sehr mieses es lagert Fett in eure Fettzellen, es ist ein Irrglaube dass NUR gesundes Essen zum Abnehmen verhilft, dann müsst ihr beachten dass jeder einen anderen Stoffwechsel hat und man darauf achten muss, wie der Körper reagiert, das kann aber nur jeder für sich herausfinden…wie beim Lernen, das gibt es kein Patent.

    Euer Stoffwechsel ist gerade Morgens so richitg schön auf Touren und lässt dann bis zum Abend natürlich auch nach daher sollte die alte Bauernweisheit nicht ignoriert werden, die heißt: Esse Morgens wie ein König, Mittags wie ein Bauer und Abend wie ein Bettler (von den Mengen) her Sport an sich ist nie schlecht, aber übertreibts nicht, denkt dran, nicht mal Profi Sportler traninieren jeden Tag.

    Wenn man dann noch die Fertiggerichte z.b. weglässt und Fast Food eben nur hin und wieder was ich z.B. mit einmal alle 14 Tage meine, dann passt das schon, frisch zubereitetes Essen ist noch am besten, das wisst ihr außerdem was drin ist, und Gemüse nach Wahl in ne Pfanne zu hauen und ein Stück Rind z.b. (geht ja mit allen Fleischarten) sollte alles in 15 Minuten machbar sein, solange brauchst Du alleine beim Anstehen bei der Burger Bude ;-) Oder Hähnchen lecker gewürzt im Ofen da könnt ihr nebenher noch was andres machen, während es gart, ist doch super…wer Fisch auch mag hats noch leichter der geht ja noch fixer.

    Mit dieser Methode habe ich im letzten halben Jahr ungelogen von Konfektionsgröße 50 nun nur noch 40 also richtig heftig und ich esse bis ich satt bin dafür aber nicht tausend Snacks dazwischen, keine Chips oder Bifi oder Belegte Brötchen oder so ein Zeug, das ist euer Feind, diese Dazwischengemampfe und wenn dann nehmt echt lieber ein Obst/Gemüse was ihr echt gern mögt, irgendwas findet sich da bestimmt.

    Und an Alle Schwätzer Obst mache Dick weil Fruchtzucker drinne sei: Ihr wollt mir doch nicht erzählen dass natürliches Fruchtzucker so schädlich sein soll, wie wen man nen Schokoriegel futtert, denkt doch mal drüber nach.

    Ich hoffe dass hier, hilft auch anderen etwas bei sich zu erreichen, würde mich freuen!

  24. sabrina

    24

    Also meine Mama kocht nur gesund bei uns gibt es auch ganz selten mal was Süßes wir machen auch viel Sport und trotzdem habe ich ein paar Pfunde zu viel auf den Hüften. Also kann an den ganzen aussagen irgendwas nicht Stimmen.
    Lg Sabrina(15)

  25. Mary

    25

    Jeder Körper ist anders und jeder Körper braucht anderes. Sabrina, wenn du nur etwas zu viel auf den Hüften hast, kann das auch einfach nur sehr gut dein Körperbau sein. Nicht jeder ist superschlank und es kann auch nicht jeder superschlank werden.

  26. Rita

    26

    Mit einem Glas Zitronenwasser (ohne Zucker) gleich nach dem Aufstehen morgens, ein gesundes Fruehstueck und etwas Gymnastik jeden Tag, habe ich angefangen abzunehmen.

  27. Annika

    27

    Jeder Mensch ist anders und hat demnach andere Bedürfnisse.
    Wenn man abnehmen will, ist es sinnvoll die Diät eine lange Zeit zu betreiben.
    Wenn man nämlich ganz schnell viel abnehmen will und deswegen weniger isst, kommt es nach der Diät zum sogenannten Jojo-Effekt. Wenn man mit der Diät fertig ist, isst man wieder normal und man nimmt zu, da sich der Körper an weniger Essen gewöhnt hat.
    Man sollte alles langsam angehen und regelmäßig Sport betreiben. ich rede hier nicht von Hochleistungssport, aber täglich ein paar Minuten Sport helfen der Gesundheit. Ich spreche aus Erfahrung.
    Demnach sollte man, wenn man abnehmen will, nicht nur “Negative Kalorien” essen, sondern auf die ganze Ernährung achten, sprich mehr Gemüse und Obst, Vollkornprodukte (kein Weißbrot, Schwarzbrot ist auch nicht gesünder als viele denken), Nahrung mit Vitaminen und Ballaststoffen.
    Die negativen Kalorien sind dann also hilfreich um dich zu sättigen, nicht aber um dich schlanker zu machen.

    PS: Seit einem Jahr habe ich meine Ernährung umgestellt: Ich esse jetzt mehrere Mahlzeiten, aber dafür kleinere Portionen.
    Dadurch kann der Körper alles besser verarbeiten. Ich habe seitdem auch 15 kg abgenommen.

  28. Anna

    28

    Das Problem ist, dass jeder eine andere Definition von gesund aufstellt.
    Viele Menschen sagen, iss gesund also iss ganz viele Kartoffeln, Nudeln, Gemüse, Obst usw.
    Dennoch gibt es sogar dort Unterschiede.
    Kartoffeln und Nudeln besitzen sehr viele Kohlenhydrate, und genau diese machen dich fett. Deshalb sollte man auf Vollkornprodukte umsteigen, da diese viele Ballaststoffe und Vitamine enthalten. Diese sorgen dafür, dass der Insulinspiegel nicht so hoch ansteigt.
    Dadurch sind Vollkornprodukte sättigender und besser für die Gesundheit.
    Bei Nicht-Vollkorn-Kohlenhydraten besteht das Problem darin, dass sie den Insulinspiegel sehr in die Höhe treiben.
    Um diesen Insulinspiegel wieder auszugleichen schüttet der Körper Glykagon aus und es kommt zu einem niedrigen Insulinspiegel.
    Dieser verursacht HUNGER !!!!
    Deshalb machen Chips, oder Fast Food nicht wirklich satt!
    Man sollte täglich genügend Vollkornprodukte und Gemüse, sowie Obst essen da diese einen hohen Anteil an Vitaminen und Ballaststoffen besitzen und deshalb nicht nur satt machen, sondern auch viele gesundheitliche Vorteile bringen.
    Sie helfen dem Körper in verschiedenen Bereichen. Sie stärken unser Immunsystem, transportieren Blut, fördern das Sehvermögen, verbessern die Herz-Kreislauf-Situation, helfen bei Zell-, Zahn- und Knochenbildung und Vitamine ermöglichen ein vitales ausgewogenes Leben. Täglich 5 handvoll Obst und Gemüse decken einen Großteil lebenswichtiger Vitamine.

  29. Hugo

    29

    Äh, Anti-Materie gibt es wirklich.

  30. Krischan

    30

    Bildungs-Diät? Natürlich gibt es Antimaterie! Mann, mann, mann… (Logischer Umkehrschluss: Wenn es negative Kalorien genauso wenig gibt wie Antimaterie, es aber Antimaterie gibt, dann gibt es negative Kalorien! Juchuu!)
    Zum Nachholen: http://de.wikipedia.org/wiki/Antimaterie

  31. selisa

    31

    Hi leute
    Also stimmt des jetztst dass man mit viel wassertrinken abnimmt?!wenn ja,dann wieviel nimmt man ab,wenn man pro tag 4 l tringt?!bitte antwortet! ;-)

  32. Karo

    32

    Dann nimmst du eine Menge ab, weil du ständig auf dem Weg zur Toilette bist ;-)

  33. gabi

    33

    Hi, ich habe 2012 in 3 1/2 Monaten mind. 30 kg abgenommen….jaa, leider wog ich soo viel, ich habe am Tag keine Kohlenhydrate gegessen und Abends nichts mehr, nur noch Tee, habe Jahrelang alles ausprobiert, mein Körper hat nur die harte Tour verstanden, zusätzlich täglich mind. 1 Std. gelaufen so gut es mit den Knien ging.
    Fazit – mein Bodymass ist heute 24, ich halte mein Gewicht, vielmehr meine Kleidergröße 38, werde mich nicht täglich wiegen, ich weiß was ich essen kann und wann ich satt bin und gehe (fast) nie darüber hinaus. Wenn jemand wissen will was genau ich gegessen habe kann sich melden….
    lieben Gruß
    g.

  34. gabi

    34

    Hi Selisa,
    bin keine Fachfrau aber meine Freundin ist HP, also bitte keine 4 l Wasser trinken, das macht deine Nieren kaputt, sie sagt man soll das von der Körpergröße abhängig machen, also z. B. bei einer Größe von 168 cm sollte man bis max. 2 l trinken….
    lg gabi

  35. EinMann

    35

    Ey,sagt mal, hat denn hier keiner ne Ahnung? Mal abgesehen vom Artikel —welcher nebenbei völlig Banane ist, Eiswasser hat “negative Kalorien”, die scheiss Orangen nicht!— Ihr hört euch alle unglaublich dämlich an. Mal abgesehen davon ist Fett nichts schlechtes! Checkt das keiner? Deswegen Mädels: Gönnt euch Keto! So viel Bacon essen wie ihr wollt und dabei abnehmen? KETO!!!

Feedback abgeben

Geben Sie Ihren Kommentar hier ein. * Eingabe erforderlich. Sie müssen die Vorschau vor dem Absenden ansehen.