100 Tipps zum Abnehmen

Wege zur Idealfigur

Die ersten Kilos sind schon am Purzeln – da sollte nicht lange gewartet werden, um etwas Neues für sich und den Kleiderschrank zu kaufen. Warum sich das Shoppen während und nach dem Abnehmen besonders lohnt, lesen Sie hier.

Her mit schönen neuen Kleidungsstücken

Wenn man gerade dabei ist, mit Hilfe von Weight Watchers oder einer Diät abzunehmen, sollte man sich neue Kleidung kaufen. Das klingt natürlich absurd, denn womöglich möchte man noch mehr Pfunde loswerden. Doch genau das ist der Clou. Der Kleidungskauf gilt dann als persönliches Ziel „Da möchte ich mal hineinpassen“ und bewirkt oft Wunder. Weiterhin sollte nach Abschluss einer Diät ordentlich geshoppt werden, denn die Vorteile liegen klar auf der Hand:

  • Man hat viel Aufwand und Umstellungen hinter sich und hat viel Disziplin bewiesen – der Kleidungskauf darf als eine Art Belohnung verstanden werden
  • Während man vorher gefrustet von der Shoppingtour nach Hause kam, weil man wieder nicht in die schöne Jeans gepasst hat, dürfen Dinge nun mit einem Lachen gekauft werden. Erfolgserlebnisse stärken die Persönlichkeit und das Wohlbefinden. Gerne können auch neue Styles ausprobiert werden.
  • Das Gewicht will gehalten werden: Das Kaufen von Kleidungsstücken in der neuen Kleidergröße kann als Vorsatz genommen werden, nicht wieder in alte Verhaltensmuster zu fallen – sondern sein Leben weiterhin so zu leben und selbstbewusst neue Modetrends zu tragen.

Die alten Kleidungsstücke ausmisten

Wer also fleißig durch Geschäfte geirrt ist und sich in Onlineshops gekauft hat, wird diese sicher nun stolz und selbstbewusst tragen. Endlich können auch die neuesten Trends verfolgt und umgesetzt werden. Das darf man auch tatsächlich überzeugt tun, denn immerhin hat man einiges auf sich genommen, um sich in seinem Körper besser zu fühlen.

Doch im Kleiderschrank warten immer noch die alten Sachen, die man gar nicht mehr tragen möchte. Wohin damit? Sofern man niemanden im Bekannten- und Freundeskreis findet, der einem die Kleidung abnehmen kann, können sie guten Gewissens gespendet werden. Einzige Bedingung: Die Kleidung muss noch tragbar sein – darf also keine Löcher und Ähnliches aufweisen. Also – ab damit zur Altkleidersammlung. Auch so kann das Gewicht gehalten werden, denn niemand will sich noch mal Klamotten in höheren Kleidungsgrößen kaufen müssen.

Ist ein Kühlschrank voller Reste in deinen Augen eine Katastrophe? Es ist schwer, die Beherrschung zu wahren, wenn du dich vor eine gefüllte Schüssel Hühnerfleisch oder ein schier bodenloses Teller Spaghetti setzt.

Überliste dich selbst zu einer abgespeckten Portion, indem du einzelne Portionen in Kunststoffdosen vorbereitest. Auch mit unterteilten verschließbaren Kunststofftellern kannst du dien Mahlzeiten portionsweise vorbereiten.

Feedback

Zu viel zu essen ist ganz einfach, wenn amn das Kochgeschirr an den Tisch bringt. Bereite die Teller leiber in der Küche vor und lass die Töpfe beim Herd. Wähle Gemüse als Beilage statt Fleisch und Kartoffeln, oder versuche gleich, Gemüse zum Hauptgang zu wählen und Fleisch nur als “Beilage” zu sehen.

Feedback

Shopping mit leerem Magen führt dazu, dass man mehr einkauft als man benötigt. Die Naschereien vor der Kassa und der Duft an der Fleischtheke sind um so verführerischer, je stärker der Hunger ist.

Die guten Vorsätze zur vernünftigen Ernährung sind dann schnell vergessen.

Feedback