100 Tipps zum Abnehmen

Wege zur Idealfigur

Dauerhaft abnehmen mit Sport

Wussten Sie, dass in Österreich nicht nur mehr als 40 Prozent der Erwachsenen übergewichtig sind, sondern auch jedes vierte bis fünfte Kind zu dick ist? Dies ist ein alarmierendes Ergebnis, das vielen Menschen zu denken geben sollte. Denn wer schon in jungen Jahren zu viele Pfunde anhäuft, wird diese im Alter nur schwer wieder los.

Vor allem dann ist Fettleibigkeit gefährlich, wenn man sich von einer Diät zur nächsten hangelt und auf Sport gänzlich verzichtet. Denn ohne regelmäßige Bewegung kann man nur kurzfristig abnehmen, aber nicht langfristig: Durch den Verzicht fetthaltiger Speisen oder die Reduktion einzelner Mahlzeiten wird nicht nur das eigene Gewicht reduziert, sondern auch die Muskeln – dadurch wird man leichter, aber nimmt nicht wirklich ab. Es sei denn, man zieht die Diät bis zu seinem Lebensende durch, was nicht nur sehr hart wäre, sondern auch extrem ungesund.

Unterm Strich kann man also sagen, dass jeder übergewichtige Mensch um Ertüchtigung nicht herum kommt. Um diese zu mehr Bewegung zu animieren, sollten diese einer Sportart nachgehen, die ihnen auch Spaß macht. Welcher Sport dabei für Männer besonders empfehlenswert ist, erfahren Sie im Folgenden.

Ballsport animiert zum Abnehmen

Viele Männer in Österreich hegen eine große Leidenschaft für Fußball. Doch statt den Ballsport im Fernsehen live zu verfolgen, sollten sie lieber selbst zur Tat schreiten und einem Verein beitreten. Wer sich aufgrund seines Übergewichts nicht dazu bereit fühlt, kann auch selbst eine kleine Kickerrunde zusammentrommeln – zum Beispiel über das Internet. Dort findet man(n) viele Gleichgesinnte, die auf der Suche nach anderen Sportmuffeln sind. Ist eine Gruppe gefunden, fehlt noch die passende Sportbekleidung, welche bei Zalando auch in Übergrößen erhältlich ist. Hosen und Shirts gibt es in XXL, dazu passend können auch gleich Fußballschuhe (bis Größe 48 2/3) für grandiose Torschüsse mitbestellt werden.

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen

Stehen das Outfit und die Mannschaft, kann auch schon das erste Mal zusammen gekickt werden. Wichtig ist jedoch, dass man seine Kondition langsam aber sicher aufbaut und dementsprechend anfangs regelmäßige Pausen einlegt. Wer sich zu schnell zu massiv auspowert, riskiert nicht nur einen gemeinen Muskelkater, sondern auch seine Gesundheit. Deshalb wird beim ersten Treffen vielleicht immer nur zehn Minuten gespielt, zehn Minuten pausiert, zehn Minuten gespielt usw.

Erst wenn die Kondition besser geworden ist, kann das Spiel auch 90 Minuten dauern – bis dahin können kleine Joggingeinheiten dazu beitragen, sein Sportverhalten auf dem Rasen zu verbessern und seine Pfunde purzeln zu lassen. Was will man(n) mehr?

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.