100 Tipps zum Abnehmen

Wege zur Idealfigur

4 Geschenktipps für Weihnachten: Frische Kochbücher

Bin ich zu früh? Andererseits, besser zu früh als zu spät. Es geht um Ideen für Weihnachtsgeschenke – was sonst.

Einfach ist es nicht, selbst wenn man die ***Geschenktipps aus den Illustrierten*** penibel beachtet und an die geheimsten Wünsche seiner Liebsten denkt. Aber warum soll’s nicht auch mal ein Buch mit neuen Rezepten und schön fotografierten Küchenkreationen sein?

Die Luxemburger Spitzenköchin Lea Linster kocht in loser Folge für die Zeitschrift “Brigitte”. Die besten Rezepte aus der Kochkolumne im Heft, ergänzt um bisher nicht Veröffentlichtes, sind nun gesammelt im Brigitte-Kochbuch Kochen mit Liebe zu finden. Zubereitet wird klassische französische Küche aus besten Zutaten – ein Kochbuch für Hobbyköche mit Ambitionen und der Lust, Besonderes zu servieren.

Sarah Wiener, Co-Köchin bei Johannes B. Kerner und Betreiberin dreier Restaurants, zeigt in den rund 150 Rezepten im Das große Sarah Wiener Kochbuch einfache Küche ohne viel Tamtam und Kreationen für Profiköche, schöpft aus der Erfahrung ihrer weitläufigen Reisen und bringt bodenständige Rezepte aus vielen Ländern.

Johanna Maier ist eine der bekanntesten Köchinnen Österreichs , dekoriert mit vier Gault-Millau-Hauben. Die Rezepte zu den Köstlichkeiten, wegen derer Maier-Fans in den Gasthof Hubertus nach Filzmoos pilgern, sind im Buch genauso zu finden wie eine aufwändig gestaltete Hommage an die große Köchin, in der sie von ihrem Werdegang erzählt.

Der österreichische Rindfleischpapst Ewald Plachutta hat mit seinen Kochbüchern “Die gute Küche I und II” echte Klassiker verfasst. Das didaktische Prinzip dieser beiden Vorläufer hat Plachuta in seinem neuesten Werk Die Plachutta-Kochschule – Die Bibel der guten Küche ausgebaut: Ausgehend von den grundlegenden Zutaten zeigen reich bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitungen die “Baupläne” zum gesamten Spektrum der Nahrungszubereitung. Auf fast 500 Seiten werden Grundrezepte erklärt und darauf aufbauend Varianten und Verfeinerungen präsentiert. Auch erfahrene Köche stoßen dabei auf nützliche Tipps.

Die Weihnachtszeit ist jedem Figurbewussten ein kalorienreiches Minenfeld, so haben auch Gegenmaßnahmen ihren Platz auf der Geschenkeliste. Spätestens ab Januar fallen die über die Feiertage zugewachsenen Speckröllchen unangenehm auf, der Gedanke an die kommende Ballsaison übertönt das Klingeln der Glöckchen am Weihnachtsbaum.

Wirklich Mutige schenken daher schon zu Weihnachten eine Workout-DVD, beispielsweise mit ***David Hirschs New-York-Diät***. Die müssen dann aber mit der pikierten Frage “Du findest, ich bin zu dick?” zurechtkommen. Für den Weihnachtsfrieden kann ich so nicht mehr garantieren…

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.