100 Tipps zum Abnehmen

Wege zur Idealfigur

Kostenlose Alternativen zum WeightWatchers-Plan

Das “Weight Watchers”-Diätprogramm stammt aus den 1960er Jahren und erlaubt den Teilnehmern, ihre Lieblingslebensmittel weiter zu essen, während sie gesunde Nahrungsmittel kennenlernen. Nach Meinung von Diätexperten haben drei Vorteile dem WeightWatchers-Programm zu dieser Langlebigkeit verholfen:

  • Spitzenleistungen in der Wirksamkeit
  • eine Gemeinschaft, die einen immer wieder zur Rechenschaft zieht
  • die Anpassungsfähigkeit der Diät an die Ansprüche einer schnelllebigen und zeitraubenden Lebensweise.

Das Points-System

Das Points-System stellte viele Jahre lang den Hauptschwerpunkt des Systems dar. Jedem Lebensmittel wurde abhängig von Gehalt an Fasern, Fett und Kalorien eine bestimmte Zahl von Punkten zugeordnet. Wie viele Punkt man als Weight Watcher jeden Tag essen darf, hängt vom Gewicht, der Größe, dem Alter, dem Geschlecht und der körperlichen Aktivität (vulgo Sportlichkeit) ab.

Während der Zeit, in der man abnehmen möchte, muss man innerhalb der Grenzen des Punktelimits bleiben und aus diesem Rahmen seine Hauptmahlzeiten und Zwischendurch-Snacks abdecken. Für die Zusammenstellung des Tages-Menüplans gibt’s von WeightWatchers Rezepte.

Abnehm-Methoden

Das Programm lebt durch die Gemeinschaft von Gleichgesinnten, die alle ein paar überschüssige Kilos abnehmen wollen.

Bei den allwöchentlichen Gruppentreffen oder online im Forum auf www.weightwatchers.at treffen sich die Mitglieder zum Erfahrungsaustausch und besprechen ihre Essgewohnheiten inklusive der kleine Sünden. Viele glauben, dass der Rückhalt und die soziale Kontrolle in dieser Gemeinschaft der eigentliche Erfolgsfaktor für das Programm ist.

Alternativen zum WeightWatchers-Programm

Wer also nach Alternativen zum WeightWatchers-Programm sucht, muss sich zuerst über seine eigene Motivation im Klaren sein.

Es ist ein Unterschied, ob man eher ein gesprächiger Typ ist, der am Besten mit dem Feedback in einer Gruppe motiviert ist, oder ob man mit einem genau festgeschriebenen Diätplan und einem dazugehörigen Tagebuch auch auf sich allein gestellt über die Runden kommt.

Erfahrungsgemäß ist das Abnehmen mit ein wenig Druck von Außen einfacher. Dabei kann es schon genügen, sich öffentlich vor Bekannten oder Verwandten festzulegen und das Wunschgewicht etwa mit einer Wette fest zunageln. Auch die Mitgliedschaft in einem Figurstudio kann helfen, weil in diesen Instituten meist genau Buch geführt wird und die neue schlanke Figur mit jedem Zentimeter weniger näher rückt.

Kostenlose Alternativen zu WeightWatchers sind diese Studios natürlich nicht.

Eine kluge Variante, um Geld zu sparen und trotzdem in einer Gruppe abzunehmen, ist die Registrierung und regelmäßige Beteiligung an einem Abnehm-Forum im Internet.

Kommentare

Kommentarfunktion für diesen Artikel geschlossen.