100 Tipps zum Abnehmen

Wege zur Idealfigur

Abnehmen mit Whey-Protein

Whey Protein ist eine Form von Proteinen, die in Milchprodukten wie Magermilch, Cottage Cheese oder Joghurt enthalten ist. In jedem Glas Milch ist Whey-Protein enthalten.

Im allgemeinen Sprachgebrauch hat sich aber eingebürgert, unter dem Begriff Whey Protein das Nahrungssupplement in Pulverform zu verstehen. Bei der Produktion wird flüssiger Molke Wasser entzogen und so Proteinpulver hergestellt. Whey ist damit leicht transportierbar und schnell wieder zur Zubereitung eines Drinks mit Wasser oder Magermilch aufzulösen.

Wie wirkt Whey Protein im menschlichen Körper?

Der Hauptvorteil von Whey ist, dass es der Körper sehr schnell aufschließen und verarbeiten kann und es den lädierten und ausgehungerten Muskeln nach Belastungen wie Workouts oder Trainings somit schnell zur Verfügung steht. Hier unterscheidet sich Whey von anderen Proteinen wie etwa Kasein.

Whey Protein Isolate, eine besonders reine Form, enthält beinahe kein Fett oder Milchzucker, und wird daher von Anhängern bestimmter Formen der Low Carb-Diät bevorzugt. Trotz allem bleibt aber der Hauptanwendungsbereich von Whey Protein im Aufbau von magerer Muskelmasse.

Whey-Proteine beim Abnehmen einsetzen

Whey-Protein enthält keine “magische” Substanz, die auf wundersame Weise beim Abnehmen hilft, Fett schmelzen lässt und Bauchmuskeln aufbaut. Whey-Protein ist kein anaboles Steroid, sondern ein normales Lebensmittel. Wer Whey-Protein trinkt, will also nicht Körpergewicht verlieren, sondern Muskeln aufbauen und Fett reduzieren – das Ziel ist eine schlanke Figur, nicht Gewichtsreduktion.

Wichtig ist also, die Aufnahme von Whey-Protein mit gleichzeitigen verstärktem Training zu kombinieren. So bildet sich magere Muskelmasse, die über den damit erhöhten Grundumsatz des Körpers Fett verbrennt.

Zusammenfassend gibt es also eine Reihe von Möglichkeiten, ein wenig Whey-Protein in die Ernährung einzubauen und dabei entweder abzunehmen oder weniger fett zu werden:

  1. Als Ersatz einer Mahlzeit, wenn es mal wieder schnell gehen muss. Es ist sicher gesünder, etwas zu essen als eine Mahlzeit komplett ausfallen zu lassen. Weil Whey-Pulver so handlich ist, kann man es im Büro oder am Arbeitsplatz einfach lagern und sich bei einer Hungerattacke schnell einen Whey-Shake mixen.
  2. Als Unterstützung beim Versuch, fünf oder sechs kleinere Mahlzeiten über den Tag zu verteilen. Wer kleinere Mahlzeiten häufiger isst, kommt nicht so sehr in die Versuchung, sich zu “überfressen” und verbessert so seinen Körperbau. Wenn man Probleme damit hat, sechs Mal am Tag eine Kleinigkeit zuzubereiten, kann ein Whey-Proteinshake zwischendurch eine praktische Lösung sein.
  3. Aufbau von magerer Muskelmasse. Einen “gut definierten” Körper erreicht man durch verstärkten Muskelaufbau und weniger Körperfett. Whey hilft beim Muskelaufbau während und nach dem Workout.
  4. Als Post Workout Drink: Weil Whey so schnell vom Körper verarbeitet wird, ist die Erholungsphase nach dem Workout eine der besten Momente, um eine Wheyshake zu trinken. Damit verbessert sich die Selbstreparatur der Muskeln und bringt die muskelaufbauenden Aminosäuren direkt zu den Muskeln.
  5. Als Hilfe bei der Erhaltung der Muskelmasse in Ruhephasen und Trainingspausen. Nach dem derzeitigen Stand der Forschung bleiben Menschen, die Wheyprotein konsumieren, selbst in Phasen von Inaktivität besser in Form und behalten auch über einen mehrtägigen Trainingsausfall mehr Muskeln.

Kommentare

  1. Herbert

    1

    Whey Proteine würde ich unter Figur formende Mittel einordnen, weil abnehmen kann man damit nicht wirklich, weil Kilos verliert man ja nicht wirklich dabei.Man “tauscht” nur Fett gegen Muskelmasse, was ja nicht schlecht ist.

    Interessant wäre herauszufinden wieviel von den Whey Proteinen man braucht und wieviel Sport dazu um x g von Fett im Körper zu ersetzten. Weil wenn man die Whey Proteine überdosiert und damit das Verhältnis von Energieverbrennung nicht stimmt, dann hat das ganze eher einen schädlichen als nützlichen Charakter.

  2. Matze

    2

    Ich hab mir das Isowhey von Allstars geholt. Ich trink das Zeugs zwei mal am Tag, direkt nach dem Sport und abends. Ich bin gerade in der Definition und fahre ein Defizit von knapp 500 Kalorien.

Die Frist für Kommentare zu diesem Artikel ist abgelaufen.